Mittwoch, 20. September 2017

Unsere heiß diskutierten Themen: Marketing, Vertrieb und der richtige Preis

Dieses Mal war das 52. Lean Coffee für mich etwas ganz Besonderes. Zum ersten Mal durfte ich den direkten Austausch unter Gründern im Lean Format im STARTPLATZ Köln moderieren. Ich heiße Markus, bin selber leidenschaftlicher Gründer und entwickle eine Plattform namens „Gründermeile“ für Gründer.

Nun zu den spannenden Themen des 52. Lean Coffee:

Marketing – Zielgruppen – Akquise:

Ist ein Flyer heute noch zeitgemäß?

Tatsächlich kommt es auf die Zielgruppe an, generell scheint die Bedeutung des Flyers im Zuge der Digitalisierung jedoch abzunehmen. An Orten, an denen sich Menschen versammeln und Zeit und Muße mitbringen, wie z.B. in Arztpraxen, kann er seine Wirkung noch voll entfalten. Wenn man ihn persönlich übergeben kann, wird er einen bleibenden Eindruck hinterlassen, per E-Mail verschickt, werden ihn 99% der Adressaten wahrscheinlich nicht lesen.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, eine effektives Marketing bzw. eine erfolgreiche Kundenakquise zu betreiben?

Das Geld ist knapp, doch ohne Marketing nix los – also das Budget auf verschiedene Kampagnen bzw. Maßnahmen nach Reichweite und Wirkung prozentual aufteilen und in kleinen Dosen testen. Ansonsten gibt es nur ein Feuerwerk, das schnell verpufft.

Schließlich sind wir auf den absoluten Geheimtipp gekommen: Wie wäre es, wenn es uns gelingen würde, unsere Leistungen dort zu adressieren, wo schon andere die gleiche Zielgruppe ansprechen, allerdings mit Angeboten, die sich mit meinem ergänzen? Das wäre Klasse, wir würden an einem Strang ziehen und gegenseitig voneinander profitieren. Eine typische Konstellation kann z.B. ein Arzt sein, der seine Patienten an einen Psychologen weiterempfiehlt.

Ohne Moos nix los – wie finde ich den richtigen Preis?

In der Tat gibt es 4 Faktoren, die den optimalen Preis bestimmen:

  1. Deckt er meine laufenden fixen Kosten, unter anderem meinen Lebensunterhalt?
  2. Was zahlt mein Kunde?
  3. Welche Preise nehmen meine Mitstreiter bzw. -bewerber?
  4. Testen, testen, testen – mit echten Kunden, z.B. mit A/B Tests oder Multivariantentests

Unter dem Stichwort A/B-Testing von Websites bietet t3n eine Übersicht über die gängigen Tools, darunter eine kostenlose Startervariante von Optimizely.

Ein alternatives Vorgehen für beratende Berufe kann sich aus dem „Value-Based“ Ansatz ergeben. Einfach gesagt, investiert man seinen „Value“, also seine Arbeitsleistung. Der Preis liegt dann in der Beteiligung am Erfolg des Projektes.

So viel so gut, das waren die wichtigsten Erkenntnisse vom 52. Lean Coffee – ach ja, wenn die Comfort Zone zu kuschelig wird – ein bekannter Dichter namens Goethe meinte bereits:

Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!

Abschließend möchte ich mich bei unserem Gastgeber, dem STARTPLATZ Köln, bedanken, der uns regelmäßig eine Location mit einem tollen Ausblick auf den Mediapark und einen leckeren Kaffee zur Verfügung stellt.

Viele Grüße und bis bald,

Euer Markus