Montag, 20. August 2018

Köln und (manchmal auch nur angekündigter) Regen = Stau. Das Ganze ergänzt mit teils stürmischem Wind und Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt wird dann schon zu einer Kölner Herausforderung. Garniert mit einem Streik des öffentlichen Dienstes, der auch den öffentlichen Nahverkehr (KVB) betrifft, führt dies – nicht nur in Köln – zum Verkehrschaos.

Ob heute Morgen überhaupt Teilnehmer zum 6. Lean Coffee für Gründer, (Jung-) Unternehmer & Start-ups kommen, ja durchkommen?

Für meine „Anreise“ würde ich üblicherweise 25 Minuten benötigen. Heute bin ich 90 Minuten früher losgefahren – und kam dennoch 10 Minuten zu spät erst um 8:40 Uhr an. Als Veranstalter plagte mich mein schlechtes Gewissen.

Überraschung !

Drei Teilnehmer hatten sich schon durchgekämpft und im Kölner STARTPLATZ eingefunden. Dorthin hatte uns Dr. Lorenz Gräf /1/ freundlicherweise eingeladen und einen Raum mit Getränken zu Verfügung gestellt. Einen ganz herzlichen Dank.

Nach und nach tröpfelten dann weitere Teilnehmer ein, so dass wir mit gut 30 Minuten Verspätung gegen 9:00 Uhr loslegen konnten. Den Raum hatten wir allerdings „offiziell“ nur noch für weitere 30 Minuten reserviert. Wir rechneten damit, dass wir die übliche 1 Lean Coffee-Stunde abkürzen müssten. Aber wir hatten Glück und konnten den offiziellen Teil gegen 10:00 Uhr beenden. Da die teils intensiven Diskussionen damit nicht enden wollten, hat sich der Weg nach draußen noch gut eine weitere Stunde hingezogen…

Themen

Ausgetauscht haben wir uns eigentlich nur über ein Haupt-Thema, das allerdings durch seine Vielfalt nach der ersten 10 Minuten Timebox von den Teilnehmern immer wieder in Lean Coffee-Manier um 5 Minuten verlängert wurde – bis zum Ende unserer offiziellen Lean Coffee-Stunde:

  • Dein „#1 Gründer-Thema“ (wurde mit 5 „Dots“ gevotet)

Dem Thema etwas Struktur gebend haben wir dies nochmals in verschiedene Schwerpunkte aufgeteilt:

  1. Marketing / Vertrieb – Wege Ideen zu validieren
  2. (De-) Fokussierung /2/
  3. Gründung um Alter
  4. Liquidität
  5. Schritte zur Akquise

Aufgrund der ein-stündigen Gesamt-Timebox kamen wir zu den folgenden Themen nicht mehr, obwohl der ein oder andere Aspekt teils in der Haupt-Diskussion berührt wurde:

  • Finanzierung / Förderung – „Wie gründe ich, ohne mich zu ‚ruinieren‘ ?“ (4 Stimmen)
  • Beruflicher Fokus, Ausrichtung ? (4 Stimmen)
  • Das richtige Personalprofil (Bedarf) eruieren. (2 Stimmen)

Auch dieser Lean Coffee-Morgen hat sich dann doch noch rund herum gelohnt. Auch dank des Kölner STARTPLATZ‘, der immer wieder Raum für tolle Diskussionen, Austausch und Networking bietet.

Lieber Lorenz, wir kommen gern wieder – diesmal hoffentlich mit weniger Anreise-Hürden…

 

Boeffi

CU
Boeffi

 

 

 

/1/ startplatz.de/referenten/lorenz-graef

/2/ im Rahmen des Themas Fokussierung und Polypreneurship gab Christian den spannenden Hinweis zu Justin Jackson, der 2016 eine Challenge für sich selbst ausgerufen hat, in der er 100 Produkte / Dinge nach einem Standard-Vorgehen bauen möchte: