Mittwoch, 17. Januar 2018

Gestern trafen sich rund ein Dutzend Mitglieder der Lean-Coffee-Gemeinde bei REWE Digital auf dem Carlswerk-Gelände in Köln Mülheim. Dort diskutierten wir diese Themen:

  • Agil skalieren
    Einer der Themen-Klassiker: Wie wachse ich von einem auf 20 auf 200 Teams – und bleibe trotzdem agil? Was ändert sich und ist okay, was sollte sich nicht ändern, wie handhabe ich Abhängigkeiten zwischen den Teams? Und welche Rolle spielt die Dunbar-Zahl dabei?
  • Was ist eine Gilde?
    …und welche Aufgaben sollte sie haben, welche Autorität bekommen? Ist es insbesondere dann noch eine Gilde, wenn sie normative Gewalt über Arbeitsmethoden der Teams bekommt?
  • Information Radiators: Unverzichtbar oder Cargo Cult?
    Was sollten Teams an die Wand hängen, was ist überflüssig und wann wird es unübersichtlich?

Die folgenden Themen kam in der vorgesehen Stunde nicht mehr dran:

  • Lean – evil or mean?
    Gemeint war, das es manchmal die Angst gibt, dass leanes Arbeiten all das vom nackten Gerippe der Arbeit entfernt, was irgendwie noch mit Spaß zu tun hat.
  • Stolz?!
    Worauf sind wir bei bei unserer Arbeit stolz?
  • Learning von der Agile Cologne
    Was haben diejenigen mitgenommen, die dort waren?

Es war eine wie üblich lehrrreiche Stunde. Am Freitag nach Ostern wieder, dann bei cleverbridge.

Wenn du selbst teilnehmen möchtest, dann informiere dich hier über die genaue Location des jeweils nächste Lean Coffees: https://www.xing.com/communities/groups/lean-coffee-b63c-1066150/events/upcoming Wenn du Mitglieder der Xing-Gruppe wirst, bekommst du auch eine Benachrichtigung zu jedem Event.

Themen  Gute Beschilderung