Donnerstag, 19. Oktober 2017

Trotz der für Köln an einem Karnevalfreitag ver·rückt·en Idee /1/, ein Lean Coffee zu veranstalten und als Moderator potentiell alleine dasitzen zu dürfen, hat es sich dennoch gelohnt.

Sieben „Jecke“ /2/ haben sich überraschenderweise zu „bunten“, wie spannenden Themen zusammengefunden.

Von unserem spontanen Lean Coffee-„Board“ wurden folgende Themen teils intensiv /3/ diskutiert:

  • ART #2 (agile release train): value stream vs dependencies
  • 31 zu 69: nur 31% der Scrum-Projekte sollen erfolgreich sein /4/
  • Graphik „Stinkstiefel“: wie geht man mit diesen im Team und Unternehmen um?
  • Safe 4.0: was ist neu?

Zeitlich nicht mehr geschafft haben wir in unserer 1-stündigen Timebox:

  • Teamübergreifende Unterstützung
  • Scaling Agile

So freue ich mich auf die nächsten Lean Coffee Cologne-Events – gern auch an einem Karnevalfreitag 😉

CU
Boeffi

 

/1/

Lean Coffee Köln — Auf der Suche nach dem idealen Termin
boeffi.net/blog/lean-coffee-cologne-auf-der-suche-nach-dem-idealen-termin

/2/

Jecke
de.wikipedia.org/wiki/Jeck

/3/

hier halfen auch die vom Moderator gesponserten Kamellen 😉
de.wikipedia.org/wiki/Kamelle

/4/

es gab auch andere Teilnehmer-Erfahrungen: „…weniger als 10% sind erfolgreich…“