Mittwoch, 17. Januar 2018

Ein RIESEN Dank an Boeffi

Danke Boeffi, für dein großes Engagement und das Durchhalten und stetige Animieren die ersten 100. Veranstaltungen über! Es ist eine tolle Leistung, wie du es geschafft hast den Lean Coffee Cologne als feste Veranstaltung zu etablieren ?

Du hast eine Nachhaltigkeit geschaffen, sodass du dich aus der Verantwortung herausnehmen kannst. Es entsteht dadurch keine Lücke, sondern vielmehr die Möglichkeit das Event weiter zu fördern und auf andere Themengebiete auszuweiten.

Du kannst dich nun auf dein Ziel fokussieren, weitere Lean Coffee Events zu starten und auf den Weg zu bringen. Als erstes den “Lean Coffee für Startups”. Wir sind gespannt!

Du kannst dir sicher sein, Lean Coffee Cologne geht weiter on Tour. Die Organisation der Events ist geregelt und auf ein Team erweitert.

„Wer immer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Eindrücke.“ – Reinhard K. Sprenger /1/

Selbstorganisation und Commitment

Beim Lean Coffee haben wir schon oft über Selbstorganisation diskutiert. Auch im Zusammenhang mit der Organisation des Lean Coffee selbst. Siehe auch Boeffi‘s letzten Blogeintrag /2/. Ist es möglich, dass eine Gruppe mit einem gemeinsamen Interesse sich selbst organisiert? Oder brauchen wir in der Gruppe einzelne, die die Gruppe organisieren und den Prozess, ich nenne es lieber den Fluss, sicherstellen?

Selbstorganisation braucht einen Rahmen. Bei Scrum ist es das Framework selbst und der gegebene Raum in dem Selbstorganisation stattfindet.

Jeder Event organisiert sich sicher nicht von selbst. Es bleibt immer die Aufgabe einzelner dem Event einen Rahmen und den notwendigen Raum zu geben. Sonst wären die Teilnehmer sich selbst überlassen.

Commitment, auch ein häufiger diskutierter Begriff, ist eng mit dem Begriff Selbstorganisation verbunden ist. Selbstorganisation braucht Commitment. Leute die sich für etwas Verantwortlich fühlen und diese Verantwortung auch annehmen. Nach Sprenger /1/ sind Commitment  und Selbstverantwortung „inhaltlich weitgehend deckungsgleich“. „Autonomie, Engagement, Kreativität sowie das Versprechen ›› Ich tue es! ‹‹“ liefert nun das neue Organisationsteam.

Die Teilnehmer haben somit in entspannter Atmosphäre den Raum selbstorganisiert ihre aktuellen Themen einzubringen, zu ordnen und zu diskutieren.

Das neue Organisationsteam

Christian Prison, Felix Rink, Rainer Lingmann und ich haben gemeinsam die Organisation übernommen. Vorher hatte ich, sowie in der Vergangenheit auch andere, Boeffi schon unterstützt. Jedoch fühlte meist lediglich Boeffi sich verantwortlich, zumindest hauptverantwortlich, für unsere Lean Coffee Community. Nun sind wir vier feste verantwortliche Organisatoren und damit ein selbstorganisiertes Team.

Bei unserem ersten Treffen haben wir vereinbart, rollierend die Vorbereitung zur Ausrichtung einer Veranstaltung zu übernehmen. Weiterhin organisieren wir uns weiterhin hauptsächlich über ein Trello Board. Dies hat sich bewährt. Nach unserer ersten vierwöchigen Iteration haben wir uns zu einer ersten Retrospektive getroffen.

Wir haben aktuell Events bereits bis Mitte November geklärt und den Organisationsaufwand verringert. Wir sind dabei den Organisationsaufwand für einen Event weiter zu optimieren. So braucht der Veranstalter sich nun lediglich um seine Räumlichkeiten zu kümmern und kann je nach Wunsch auch die Moderation der Veranstaltung übernehmen.

Ein weiteres aktuelles Anliegen ist uns die Verschlankung der Plattformen auf denen unsere Lean Coffee Inhalte zu finden sind. Weiterhin öffentlich gepflegt wird unsere Lean Coffee XING Gruppe /3/ und die neue Einstiegsadresse /4/. Wir haben uns entschieden das interne Trello Board nur für autorisierte Mitglieder zur Verfügung zu stellen. Das externe Trello Board schließen wir. Die alte Einstiegsadresse wird auf die neue Einstiegsadresse /4/ verweisen.

Ich bin gespannt, wie es uns gelingt unser Lean Coffee Cologne kontinuierlich weiter zu verbessern. Weitere Retrospektiven sind geplant. Feedback aus der Community ist erwünscht

Lean Coffee on Tour

Seit einiger Zeit gastiert unser Lean Coffee bei Kölner Firmen. Dies sind zur Zeit in alphabetischer Reihenfolgen Capgemini, Cleverbridge, Colonet, Pixelpark, Pixum, Questback, REWE Digital, SE-Consulting, STUDITEMPS, Telekom Healthcare und Websweet. Ein großes Dankeschön für die Räumlichkeiten und den Kaffee an alle unsere Veranstalter, die auch einen großen Anteil am Erfolg der Veranstaltung haben.

Wenn du und deine Firma auch Lust und Zeit habt einen Lean Coffee bei euch veranstalten, seid ihr herzlich willkommen! Vielfalt wird unserer Community gut tun

Mission 200. Lean Coffee Cologne

Boeffi, ich denke, Mission erfüllt! Der nächste Level ist erreicht!

„Der Weg ist das Ziel.“ – Konfizius

Auf dem Weg zur 200. Lean Coffee Cologne Feier freue ich mich darauf, weiterhin mit euch wie gewohnt freitags zwischen acht und neun Wissen aufzunehmen, Wissen weiterzugeben, Kontakte zu knüpfen und dabei Spaß haben!

Spannende Themen und gute Ideen rund um Lean, Agile, XP und Scrum gibt es noch viele, manche immer wieder ähnlich in neuen Facetten. Immer wieder gerne!

 

#ScrumOn

CU
Alex

Alexander Hardt, Professional Scrum Expert, Senior Solution Architect @CapgeminiDE

 

/1/ © Reinhard K. Sprenger, Das Prinzip Selbstverantwortung
/2/ Blog 100. Lean Coffee Cologne – Mission erfüllt? http://ow.ly/SW7OF
/3/ Lean Coffee XING Gruppe, http://ow.ly/SW7XC
/4/ Lean Coffee Einstiegsadresse, http://leancoffee.eu/